Standortdaten:

08315 Lauter-Bernsbach
Bundesland / Landkreis:
Sachsen / Erzgebirgskreis
Höhe / Fläche:
377-813m ü. NN / 30,31 km²
Einwohner:
ca. 9.130

Wanderrouten

Wanderrouten rund um die OT Lauter und Bernsbach/Oberpfannenstiel und ins erzgebirgische Umland/Fernwanderwege

 

Die Erzgebirgszweigvereine (EZV) von Lauter und Bernsbach zeichnen sich für die Pflege der Wanderwege im Ort und im Umland und für deren umfassende Beschilderung verantwortlich. Sie sorgen für die Beschaffung, den Aufbau und für die Reparatur von Bänken an markanten Stellen (Panoramablicke, an historisch bedeutsamen Orten, an Stellen mit erzgebirgstypischer Flora und Fauna). Diese Arbeit leisten die Wegewarte und die zahlreichen Helfer ehrenamtlich. Besonders hervorzuheben ist die perfekte Beschilderung der Wanderwege durch den EZV Lauter. Schautafeln geben einen umfassenden Überblick über die Natur, über Geschichte und Infrastruktur im Wanderbereich. Informieren Sie sich bitte im „Lauterer Wanderbüchlein (die Heimat erkunden und erleben)“ von Horst Scharf. Diese Broschüre gibt einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Wanderrouten um unseren Ortsteil Lauter und über die Wanderwege in der westlichen Erzgebirgsregion. Das Büchlein ist mit den entsprechenden Erläuterungen in der Bibliothek im OT Lauter für 3,50 € zu erwerben (Tel. 03771/703133).

 

Wanderrouten von Horst Scharf:

1.1.  Der Sachsenstein – auf den Spuren unserer Heimatdichter

1.2.  Die Conradswiese und der Oberförster Rachels

1.3.  Rund um die Morgenleithe

1.4.  Auf dem Alten Jägerhäuserweg zum Jägerhaus

1.5. Durch den Burkhardtswald zum Brethaus

2.1. Über den Wolfsgrubenweg nach Bockau und zur Gretels Ruh

2.2. Pollermann, Hoher Hahn und Schlossmuseum Schwarzenberg

2.3. Ein Besuch im „Kleinen Erzgebirge“

2.4. Der Floßgraben

3.1. Auf dem EB nach Antonsthal

3.2. Auf der Wasserscheide zwischen Schwarzwasser und Zwickauer Mulde

3.3. Sosa und seine Talsperre

3.4. Schneeberg und der Filzteich

Conradswiese
Heimatecke
Filzteich

3.5. Fürstenbrunn

4.1. Schloss Stein und Prinzenhöhle

4.2. Auf dem Ottomar-Zahm-Steig zum Scheibenberg

4.3. Mit „dr Bimmelbahn“ nach Oberwiesenthal, danach zum Fichtelberg und

       Anton-Günther-Weg

4.4. Rund um den Auersberg nach Erlabrunn

4.5. Pferdegöpel Johanngeorgenstadt

4.6. Kleiner Kranichsee

4.7. In „dr Draakschenk“ – Wanderung zum Plattenberg

4.8. Carlsfeld – auf dem Kamm des Erzgebirges

4.9. Frohnauer Hammer

4.10. Die Greifensteine – auf den Spuren von Karl Stülpner

 

Auf dem Scheibenberg
Fichtelbergbahn
Greifensteine

Diese Wanderrouten (siehe oben) sind auch den Wanderfreunden aus dem OT Bernsbach und Oberpfannenstiel zu empfehlen.

Zu beachten ist auch der 16 km lange „Vugelbeer-Rundweg“ um Lauter.

 

Im Ortsteil Bernsbach sind folgende Wanderwege zu empfehlen:

1. Wandern in und um Bernsbach

Ausgangspunkt: Auto-Günther in Richtung Spiegelwald. Dieser anspruchsvolle      Wanderweg mit 350 Höhenmeter, ist mit 17 km angegeben und ist in 4-5 Std. zu bewältigen.

2. Wandern zum Spiegelwald entlang der alten Bahnstrecke.

Ausgangspunkt: Malergeschäft Wehrmann in Richtung Beierfeld (links). Diese Strecke misst eine Länge von 11 km.

3. Wanderung um den Spiegelwald

    Ausgangspunkt Parkplatz am „König-Albert-Turm“. Diese Wegstrecke misst 2,5 km.

4. Wanderung zur Gaststätte Moosheide

    Ausgangspunkt ist die Tischlerei Heurich an der Neuen Grünhainer Straße.

 

Blick in Richtung Lauter
Moosheide
Blick Einsiedel

Vom OT Lauter aus sind noch zu beachten:

- der Europäische Fernwanderweg (E3)

   Atlantik-Ardennen-Erzgebirge-Karpaten-Schwarzes Meer

- der Internationale Bergwanderweg Eisenach-Budapest (EB)

 

Der geplante Panorama-Wanderweg im OT Bernsbach sollte zu einem Rundweg um die Ortsteile Oberpfannenstiel und Bernsbach so ausgebaut und ausgestattet werden – so dass er

keine Langeweile zulässt und auch für Kinder und Familien interessant und begehbar ist.

 

Die Wandergruppen der beiden Erzgebirgszweigvereine bestehen aus zirka je 30 Wanderfreunden .

Herr Johannes Espig (Tel.: 03771/21666) ist Wanderleiter im EZV Lauter.

Im EZV Bernsbach ist Herr Siegfried Schubert (Tel.: 03774/63320) Wanderleiter.

Vugelbeer-Tour bietet Natur pur

Rundweg um Lauter lädt seit dem 3. Mai zu reizvollen Wanderungen ganz in Familie ein

Lauter-Bernsbach. Lauter wird ihrem Ruf als „Stadt der Vogelbeere“ ein weiteres Mal gerecht. Bürgermeister Thomas Kunzmann begrüßte am 3. Mai am sogenannten „Lumpicht-Glöckl“ Wanderfreunde aus Lauter und Bernsbach, um gemeinsam mit Gerd-Reiner Kuttner, Vorsitzender des Zukunft Westerzgebirge e. V., Koordinatorin Beate Bauer, Vugelbeerprinzessin Katrin Gundermann und Vugelbeermannel Siegfried Bergk sowie nach einem Vugelbeertroppn-Schlückchen der Firma „Lautergold“ den „Vugelbeer-Rundweg“ frei zu geben. Die Idee lieferte Ute Knauft, Betreiberin des Indian-Points (Nähe Waldhaus), und die Stadträte gaben per Beschluss am 17. November 2011 den Weg frei, um den 16 Kilometer langen Wanderweg in Angriff zu nehmen. Fördermittel in Höhe von 5.000 Euro ermöglichten die Markierung mit über 100 Tafeln und Hinweisschildern. Der barrierefrei- familienfreundliche Rundweg führt als Mehrgenerationstour vorwiegend über Wiesen- und Waldwege und bietet einmalige Ausblicke auf Lauter und Bernsbach. Das Erzgebirge ist um eine touristische Attraktion reicher. Dr. Schwochow

 

 

Karte



EZV-Wegewart Gottfried Espig, Vugelbeerprinzessin Katrin Gundermann, Vugelbeermannel Siegfried Bergk und Bürgermeister Thomas Kunzmann gehörten zu den ersten Wanderfreunden, die den „Vugelbeer-Rundweg um Lauter“ unter die Füße nahmen. Foto: Dr. Schwochow

Das Lauterer Wanderrevier

Oh, wandern, wandern, welche Lust ...

Falls es sich unter Wanderfreunden noch nicht herumgesprochen haben sollte, hier ein "Geheim"-Tipp: Rucksack packen, Wanderstiefel nochmals inspizieren und dann auf nach Lauter. Im geschlossenen Waldgebiet des Naturparks Erzgebirge / Vogtland warten auf gut markierten Routen interessante Ausflugsziele darauf, von den "Rittern auf Schusters Rappen" erobert zu werden.

Lauter liegt an zwei Europäischen Fernwanderwegen: dem "E3" (Atlantik-Ardennen-Erzgebirge-Karpaten-Schwarzes Meer) und dem "EB" (Eisenach-Budapest). Der Wegewart des Erzgebirgszweigvereines Lauter pflegt die Markierungen an 88 km Wanderwegen rund um Lauter bis hinauf zum Jägerhaus (782m ü. NN). Im Winter stehen für Skifahrer gespurte Loipen zur Verfügung.

Viele gut ausgeschilderte Wanderwege führen von der Stadt aus in die herrliche waldreiche Umgebung. So zum Waldschulheim "Conradswiese" (1,5 km Forstlehrpfad im Naturschutzgebiet) oder zum "Waldhaus" mit dem Naturlehrpfad "Rund um den Spahnhübel" (6 km).

Idealen Ausgangspunkt für ausgedehnte Erkundungen per pedes bildet das Hotel "Danelchristelgut". Das idyllisch gelegene, moderne Ferienhotel entstand einst aus einem alten Bauerngut mit einer Geschichte, die bis ins 15. Jahrhundert zurückreicht, und ermöglicht heute Urlaubern einen angenehmen Aufenthalt. Das Panoramarestaurant bietet den Gästen einen herrlichen Ausblick auf Lauter und lädt mit gutbürgerlicher Küche zur Einkehr ein. Das Team um Familie Fischer weiß manchen guten Wandertipp. Beispielsweise zum Lauterer "Hausberg" - der Morgenleithe mit Gaststätte und Aussichtsturm (814m ü. NN). Die Berggaststätte "Morgenleithe" konnte im August 1999 nach 12-monatiger Bauzeit für alle Wanderfreunde aus nah und fern wieder geöffnet werden. Für Übernachtungen stehen zwei Gemeinschafts-Schlafräume mit jeweils 10 Betten zur Verfügung.

Im Anschluss an ausgedehnte und erholsame Wanderungen laden die Lauterer Gasthäuser zu fröhlicher Einkehr ein. Auch das Lauterer Freibad im Griesetal bietet nach sommerlicher Wandertour feucht-fröhliche Abkühlung.

Wer die Lauterer Wiesen und Wälder durchstreift, kommt ohne das vom Erzgebirgszweigverein herausgegebene "Lauterer Wanderbüchlein" des Ortschronisten Horst Scharf nicht aus, in dem viele schöne Wanderziele und Routen beschrieben sind.

Die übersichtlichen Wegemarkierungen des Erzgebirgs- zweigvereins Lauter sorgen im Naturpark Erzgebirge-Vogtland für ungetrübte Wanderfreuden. Wenn das keine Wander-Aussichten sind! Sie sollten schon jetzt Ihr Ränzlein schnüren und die Lauterer Fluren durchwandern.